Kurz und Knackig für Sie

Unser Zimmerei-Almanach

Unser Zimmerei-Almanach

Dämmtechnik

  • wesentlicher Bestandteil energetischer Sanierung und ökologischen Bauens
  • effektive Anwendung bedeutet deutliche Senkung der Heizkosten
  • passgenaue Lösungen mit Zellulosedämmung, Steinwolle, etc. für Dach
  • Abdichtungen von Balkonen, Flachdächern etc.
  • richtige Wärmedämmung von Innen- und Außenwänden

Carport

  • Alternative zur Garage als idealer, überdachter Stellplatz für das Auto
  • hervorragender Platz als „Feierlonge“, zur Lagerung des trockenen Brennholzes oder zum Unterstellen der Garten- und Hobbygeräte im integrierten Geräteraum
  • optisch ansprechende Konstruktionen binden das Carport harmonisch in das vorhandene Bild des Gebäudes mit ein
  • persönliche Gestaltungswünsche sind kaum Grenzen gesetzt

Ökologisch bauen

  • Energiesparverordnung von 2002 schreibt ökologischen Hausbau vor
  • gesetzliche Vorschrift fordert effizienten Betriebsenergieverbrauch des Bauobjekts
  • Wärmedämmmaßnahmen sollten nicht nur bei Neubauten, sondern auch bei der energetischen Sanierung professionell überdacht werden
  • emissionsarme Baustoffe schonen die Umwelt und sorgen für ein angenehmes Wohlbefinden durch ansprechende Innenraumluftqualität
  • Energieberatungen erlauben zahlreiche Konzepte zur richtigen Wärmedämmung mit gesundheitlich unbedenkliche Bauprodukten

ISO-Zertifizierung

  • steht für Zuverlässigkeit und Kompetenz, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit, motivierte Mitarbeiter und nachhaltiges, ökologisch und ökonomisches bauen
  • Teilnehmende Betriebe verpflichten sich mit ständiger Fortbildung zu einer handwerklichen und kaufmännischen Qualität

Fachwerkbau

  • klassische Variante mit „Skelettbauweise“ - durch passgenaue Gerüsthölzer werden Zwischenräume mit Steinen oder Klaiben verbaut und verputzt
  • moderne Variante verzichtet auf künstlerische Ausfachungen.
  • tragende Fachwerke bilden noch heute die Basis von Neu- und Anbauten
  • so genannter Abbund/Holzbauteile werden noch vor Ort in der Zimmerei zugeschnitten und markiert - das garantiert vor Ort einen schnellen und sicheren Zusammenbau

Holzrahmenbau

  • bekannteste Methode der Systembauweise mit vorgefertigten Bauteilen
  • senkrechte und waagerechte Hölzer bilden den robusten Rahmen
  • statisch wirksamen Platten stabilisieren Rahmenkonstruktion und erschaffen tragende Decken-, Dach- und Wandtafeln
  • Holzrahmenelemente werden zum Großteil wetterunabhängig in der Werkstatt produziert
  • Holzrahmenbau gewährleistet besonders gute Wärmedämmung

KfW

  • Förderprogramm zur zinsgünstigen, langfristigen Kreditfinanzierung einer Baumaßnahme
  • Voraussetzung ist der Bau mit niedrigem Energieverbrauch und CO2-Ausstoß
  • Ziel der Förderung ist energiepolitisch einen klima- neutralen Gebäudebestand zu erreichen
  • Förderung soll die finanzielle Belastung durch die Bau- und Heizkosten reduzieren und diese für den Nutzer langfristig kalkulierbarer machen

(Dach)Ausbau

  • Anpassung an die Ansprüche des Hauses durch Familienzuwachs
  • Aufstockung des Hauses sollte gut durchdacht sein
  • vorhandene Dach wird durch neues Stockwerk ersetzt
  • Durch Holzrahmenbau bieten sich zahlreiche Möglichkeiten
  • In der Werkstatt vorproduzierte Wandelemente können in kürzester Zeit montiert werden
  • Mittels Aufstockung entsteht in relativ kurzer Zeit neuer Wohnraum – ohne die Ausweitung der Grundfläche

Dachbau

  • Unterscheidet sich zwischen Ausbau des Dachstuhls und der Dachhaut
  • Dachstuhl bezeichnet Konstruktion, die das Dach trägt
  • Dachhaut bezieht sich auf den Teil des Daches, dem eine Schutzfunktion vor schlechter Witterung zukommt
  • Montage der Dachhaut nennt man auch Dacheindeckung
  • professioneller Dachausbau garantiert vollwertige und größere Nutzung des Wohnraums z.B. durch Dachgauben
  • Dachflächenfenster dienen als einfache Möglichkeit mehr Licht ins Dachgeschoss zu lassen
  • individuelle Vordächer bieten Wetterschutz, Komfort und verleihen dem Haus besondere Note

Fensterbau

  • neben ästhetischen Gründen sollte auch der energetisch Gedanke im Vordergrund stehen
  • langfristige Investition - unsachgemäßer Einbau neutralisiert sämtliches Einsparpotential neuer Fenster
  • Fachbetriebe garantieren nicht nur den „energetischen Blick“, sondern stehen auch mit Rat und Tat bei der richtigen Wahl der Fenster, in Hinblick auf das Bauobjekt, zur Seite

Sanierung

  • Sanierung, Renovierung und Restaurierung gehört zu den Kernkompetenzen einer Zimmerei
  • Fachwerk-, Altbau- oder Fertigbausanierung sind das Steckenpferd baulicher Modernisierungsvorhaben und gehören somit in die Hände der Handwerksprofis
  • Kernpunkt: Reduzieren des Energieverbrauchs durch verschiedene Dämmungsmaßnahmen, die niedrigere finanzielle Aufwendungen für Heizung, Warmwasser und Lüftung nach siech ziehen
  • Eine fundierte Planung bildet dabei den elementaren Grundstock einer Sanierungsmaßnahme
1

Dachstühle

 
2

Carports

 
3

Trockenbau

 
4

Holzrahmenbau

 
5

Überdachungen

 
6

Ihr Ansprechpartner:

Weßling+Pennekamp